>, Trends>Umweltfreundliche Verpackung – welche Zertifikate muss man kennen?

Umweltfreundliche Verpackung – welche Zertifikate muss man kennen?

Die Umwelt zu schützen ist wichtig. Auch wenn die Rücksicht auf die Umwelt nicht zu den zentralen Werten Ihres Unternehmens gehört. Sie kommen nämlich nicht darum herum, dass die Klimadebatte für einen Großteil der heutigen Verbraucher eine wichtige Rolle spielt – auch wenn es um Ihre Verpackung geht.

Um in einer Welt, in der es mehr oder weniger umweltfreundliche Verpackungslösungen gibt, navigieren zu können, müssen Sie besonders drei Umweltzertifikate kennen.

”Der große Fokus auf die Umwelt bedeutet leider, dass eine Reihe Lieferanten nicht immer dafür garantieren können, dass das Produkt so umweltfreundlich behandelt wird, wie sie propagieren, auch wenn sie vielleicht das Gegenteil behaupten,” erzählt Peter Mosgaard, Sales Manager bei Scanlux Packaging und fährt fort:

”Deshalb müssen Sie umweltzertifizierte Produkte kaufen, bei denen Sie für die ordnungsgemäße Dokumentation bezahlen. ”

FSC® – Garantie für Produkte aus Holz und Papier

Wenn Sie Verpackung aus Holz oder Papier verwenden, sollten Sie in FSC®-zertifizierte Materialien investieren. Das Zertifikat garantiert Ihnen, dass die Verpackung bei sämtlichen Unterlieferanten auf umweltfreundliche Weise hergestellt wurde.

Im FSC®-System soll das Holzmaterial immer bis zu dem bestimmten Waldgebiet zurückverfolgt werden können, wo der Baum gefällt wurde, egal wie viele Kettenglieder zwischen dem Wald und dem Geschäft liegen, in dem das Endprodukt schließlich verkauft wird.

Alle Firmen, die FSC®-zertifiziert sind, werden mindestens einmal im Jahr kontrolliert. Dazu kommen die unangemeldeten Kontrollbesuche. Die FSC®-Zertifizierungen werden von unabhängigen Zertifizierungsunternehmen vorgenommen. Und sogar die unabhängigen Zertifizierungsunternehmen werden kontrolliert. Alle FSC®-Firmen haben ihre eigenen, individuellen Lizenzcodes, so dass jeder in der Datenbank nachgeschlagen kann, welche Produkte die Firma zertifiziert ist zu verkaufen.

Der Forest Stewardship Council®, abgekürzt FSC®, ist eine internationale Non-Profit-Zertifizierungsorganisation für Holz und Papier. Er produziert oder verkauft also selber keine Waren. Stattdessen sorgt er dafür, dass nicht mehr Bäume gefällt werden, als der Wald selber wieder reproduzieren kann. Er sorgt dafür, dass Tier- und Pflanzenleben geschützt werden und dass die Menschen, die im Wald arbeiten, ausgebildet sind und eine ordentliche Sicherheitsausrüstung und angemessenen Lohn erhalten.

Zu guter Letzt stellt die FSC®-Marke sicher, dass die Fortwirtschaft unter normalen Marktbedingungen bestehen kann.

Der Blaue Engel –  Staatlich geleitete deutsche Genauigkeit

Der Blaue Engel ist das Umweltzeichen für diejenigen, die eine Garantie dafür haben wollen, dass das Verpackungsmaterial, das verwendet wird, tatsächlich aus recyceltem Material besteht.

Das Umweltzeichen ist eine Initiative des deutschen Umweltministeriums und schützt mit seinen hohen Standards seit mehr als 40 Jahren sowohl Mensch als auch Umwelt. Der Blaue Engel kann auf eine lange Reihe von Produkten gesetzt werden, aber man muss gleichzeitig auch eine lange Reihe von Kriterien erfüllen, um die Umweltmarke zugeteilt zu bekommen. Diese Kriterien sind verschieden, je nachdem zu welcher Warengruppe das Produkt gehört.

Damit eine Plastiktüte den Blauen Engel erhält, muss eine lange Reihe Bedingungen erfüllt werden, darunter, dass das Plastik zu mindestens 80% aus recyceltem Plastik hergestellt ist.

Die Menschen hinter dem Umweltsiegel haben auch ein Auge auf den technologischen Fortschritt, der den Herstellungsprozess verbessern kann. Das bedeutet, dass die Verpackungshersteller kontinuierlich dazu gezwungen sind, die Herstellungsweise ihrer Verpackung zu verbessern, wenn sie die Umweltmarke behalten wollen.

TÜV AUSTRIA – Wenn Sie garantiert biologisch abbaubares Plastik haben wollen

TÜV AUSTRIA ist für diejenigen, die 100% biologisch abbaubares Plastik verwenden wollen. Der TÜV AUSTRIA verleiht mehrere verschiedene Umweltzertifikate für kompostierbare und biologisch abbaubare Produkte, je nachdem, wo das Produkt eventuell landet.

Als ein unabhängiges Unternehmen bietet es allen Verpackungsproduzenten die gleichen Spielregeln, so dass Zertifizierungen verliehen werden können, die die Erde vor unzweckmäßigem Gebrauch von Plastik rettet, das weder wiederverwertet noch in der Natur abgebaut werden kann.

”Die Verpackung, die die verschiedenen Logos zertifizieren, sehen nicht anders aus als Materialtypen ohne Umweltsiegel. Es gibt keinen Unterschied in Qualität, Haltbarkeit oder Aussehen,” erklärt Peter Mosgaard und schließt daher:

”Eine Verpackung mit Umweltmarke zu wählen ist daher eine Frage der Einstellung. Und eine Frage, zu der zur Zeit viele eine Meinung haben. Deshalb verwenden es viele Unternehmen aktiv in ihrem Branding, wenn sie sich für eine Verpackung mit Umweltsiegel entscheiden.”

2019-10-07T10:01:34+01:00 23.08.2019|Sustainable Design, Trends|