>>Geschenkverpackung: 3 gute Ratschläge, über die das Einzelhandelsbüro nachdenken sollte

Geschenkverpackung: 3 gute Ratschläge, über die das Einzelhandelsbüro nachdenken sollte

Eine schicke Geschenkverpackung erfordert mehr als bloß Glanzpapier auf der Verkaufstheke.

Um eine Geschenkverpackung zu erzielen, die sowohl stilvoll als auch praktisch ist, ist es erforderlich, dass Sie eine Reihe verschiedener Faktoren bedenken. Und mit gründlichen Überlegungen zu Ihren Waren, Mitarbeitern und Ihrer Marke, machen Sie Ihr Verkaufspersonal stolz darauf, Geschenke einzupacken.

Wenn Sie in einer Einzelhandelskette verantwortlich für die Verpackung sind, gibt es drei grundlegende Dinge, die Sie sich vor Augen halten sollten, wenn Sie eine Verpackungslösung für Ihre Geschäfte wählen.

1. Passt die Verpackung zu Ihren Waren?

Es klingt einleuchtend, aber tatsächlich ist es sehr wichtig zu überlegen, welche Waren Sie in den Geschäften haben. Es ist wichtig, dass Ihre Verpackungslösung zu Ihren Waren passt, so dass es für die Mitarbeiter einfach und bequem ist, ein schönes Ergebnis mit der Verpackung zu erzielen.

Sie sollten besonders auf Folgendes achten:

  1. Die physische Form des Produkts muss der Ausgangspunkt für die Wahl der Verpackung sein.
  2. Einzelne Waren im Sortiment können eine andere Verpackung erfordern als die übrigen.

Die Produkte sollten der Ausgangspunkt sein

Für eine Modekette bedeutet Punkt 1 zum Beispiel, dass Geschenkpapier vielleicht nicht die richtige Lösung ist. Es ist oft beschwerlich, weiche Waren in Geschenkpapier einzupacken, und das kann für den Mitarbeiter zusätzliche Arbeit bedeuten.

Eine schicke Geschenkverpackung mit weichen Waren zu machen ist viel einfacher, indem man sie in eine Geschenktüte oder -schachtel legt. Geschenktüten sind steifer und halten die Form, wenn man das Geschenk aus dem Laden transportiert. Wenn Sie sie trotzdem in Geschenkpapier einpacken wollen, empfehlen wir, dass Sie Zeit für die Einarbeitung Ihrer Mitarbeiter einplanen, in der sie lernen, weiche Waren hübsch einzupacken.

Finden Sie Verpackungslösungen für Spezialwaren

Wenn Sie über die Verpackung Ihrer vorrangigen Waren entschieden haben, sollten Sie darauf schauen, ob Sie andere Warentypen im Geschäft haben, die eine andere Verpackungsmethode erfordern.

Wenn Sie in Ihrer Modekette beispielsweise eine Taschenkollektion lancieren, riskieren Sie, dass die Geschenktüten nicht zur Form oder Größe der Taschen passen. So wird es schwer für das Personal, die Taschen schön einzupacken.

”Die meisten Verkäufer wollen stolz sein auf die Geschenkverpackungen, die sie machen. Wenn Sie Taschen oder Schuhe in Ihrer Modekette verkaufen möchten, kann es deshalb von Vorteil sein, den Verkäufern auch Geschenkpapier zur Verfügung zu stellen, so dass sie eine schöne Verpackung gewährleisten können, egal welche Ware sie verkauft haben,” rät Josefine Svenson, Kundenservice bei Scanlux Packaging und frühere Filialleiterin.

2. Passt das Design zu Ihren Kunden?

Ihre Mitarbeiter sollten stolz sein auf die Verpackung, die Sie in den Geschäften haben. Sonst riskieren Sie, dass die Verkäufer vermeiden, sie zu verwenden oder sich vielleicht sogar gegenüber dem Kunden entschuldigen.

Wenn Sie das Design für Ihr Geschenkpapier oder Ihre Geschenktüten auswählen, sollten Sie auch herausfinden, ob diese zu dem Alltag und den Herausforderungen passen, die Ihren Mitarbeitern im Geschäft begegnen.

”Sagen wir, dass Sie Ihre Marke gerne auf Jugendliche ausrichten wollen. Deshalb wählen Sie ein sehr jugendliches Design für die Verpackung. Aber wenn die Kunden, die Ihre Mitarbeiter im Geschäft antreffen, auch aus dem älteren Segment kommen, dann riskieren Sie, dass die Verpackung nicht zu der Wirklichkeit passt, der die Verkäufer begegnen,” sagt Josefine Svenson.

Ihr Verpackungsdesign muss also sowohl zu Ihrer Marke als auch zu den Kunden passen, die in den Geschäften einkaufen. Das Design soll ästhetisch sein, so dass Ihre Mitarbeiter stolz sind auf die Geschenkverpackungen, die Sie anbieten.

3. Wer sind Ihre Mitarbeiter?

Es kann eine Kunst sein, ein Geschenk schön zu verpacken. Daher muss das Büro Ihrer Einzelhandelskette darüber nachdenken, ob Ihre Mitarbeiter tatsächlich gut darin sind, auf eine schöne und ordentliche Art Geschenke einzupacken.

Besonders, wenn Sie sich für Geschenkpapier entscheiden, erfordert es Fingerfertigkeit von den Mitarbeitern, ein Geschenk so einpacken zu können, dass es schön aussieht. Ihre Mitarbeiter müssen darin trainiert werden, Geschenkpapier zu handhaben und einen Blick für Ästhetik zu haben, wenn Sie ein Band darum binden.

Während viele Verkäufer ihre Ehre darein setzen, beeindruckende Geschenkverpackungen zu kreieren, finden Sie auch Mitarbeiter am anderen Ende der Skala. Solche, die keinen Blick für Ästhetik haben und nicht darin aufgehen, schönes Geschenkeverpacken zu erlernen.

Wenn die Mitarbeiter in Ihrem Geschäft generell in die letztere Kategorie fallen, sollte sich das auch in der Verpackungsmethode widerspiegeln. Hier sollten Sie eine hübsche Geschenktüte oder Geschenkschachtel wählen, die auch ohne Verpackungstraining einfach zu handhaben ist. Diese fertige und weniger fordernde Lösung garantiert eine schöne Verpackung, mit der sich Ihre Marke sehen lassen kann – und die Ihre Kunden wertschätzen werden.

Sind Sie dagegen mit Mitarbeitern gesegnet, die stolz darauf sind, schön einpacken zu können, sollten Sie überlegen, diese Stärke dazu zu verwenden, besonders beeindruckende Verpackungen zu schaffen.

2019-10-07T10:01:29+01:00 06.09.2019|Retail Experience|