Die richtige Frage ist nicht, ob die in Ihrem Geschäft verwendete Tragetüte für Ihre Marketingzwecke genutzt werden kann. Die richtige Frage ist, wie viel Umsatz sie Ihnen bringen soll. Wenn Sie entscheiden, was für eine Tragetüte Sie haben möchten, gibt es nämlich mehrere verschiedene Möglichkeiten, den Markenwert der Tüte zu maximieren, wenn diese gefüllt mit Produkten das Geschäft verlässt. „Wenn man bei der Auswahl der Tüte nicht auf die kostengünstigste Lösung verfällt, kann man oft wunderbare und kreative Lösungen finden, die nicht nur die Werte der Marke verdeutlichen, sondern auch Kunden ins Geschäft bringen,“ sagt Peter Mosgaard von Scanlux Packaging.

#1 Die preisbewusste Tragetüte als Marketingwerkzeug

Wenn die Wahl zwischen einer neutralen Fließbandtüte und einer Tüte mit Logodruck steht, steigern Sie den Gewinn beträchtlich, wenn Sie die letztere wählen. Ein schlichtes Logo auf der Seite der Tüte trägt zur Präsenz Ihrer Marke im Straßenbild bei, was zu einer erhöhten Markenwiedererkennung führt. Die erhöhte Markenpräsenz hat einen besonderen Wert, wenn wir uns das FMCG und Einzelhandelssegment ansehen, da die bloße Präsenz Ihrer Marke Glaubwürdigkeit verleiht. Ihre Marke erhält darüber hinaus „soziale Akzeptanz“, da potentielle Kunden sehen können, dass andere Personen in Ihrem Geschäft eingekauft haben und dieses darum gut sein muss. Chris Baumann von der Macquarie University in Sydney zufolge hilft Glaubwürdigkeit und soziale Akzeptanz dabei, Kunden in Ihr Geschäft zu bringen und erleichtert es den Kunden gerade Sie auszuwählen. 1

Ziehen Sie mit einem cleveren Design größeren Nutzen aus den Tüten

Wenn Sie den Marketingwert der Tragetüte vollständig ausnutzen möchten, aber gleichzeitig eine Tüte von günstigerer Qualität behalten möchten, können Sie dies aktiver tun als nur zur Präsentation des Logos. Verwenden Sie die Tüte als Werbetafel für wichtige Botschaften Ihrer Marke, beispielsweise durch die folgenden Methoden:
  • Kommunizieren Sie Ihre CSR-Agenda (z.B., dass die Tüte nachhaltig ist, dass ein Teil des Gewinns an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet wird oder wie Sie mit den globalen Zielen der UN arbeiten).
  • Fördern Sie Ihre sozialen Netzwerke oder Ihre Homepage.
  • Informieren Sie über Ihre bevorstehenden Veranstaltungen.

#2 Maximieren Sie den Marketingwert mit Tüten, die immer wieder verwendet werden können

Je öfter Ihre Kunden Ihre Marke präsentiert bekommen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass sie in Ihrem Geschäft vorbeischauen. Wenn Sie die Tragetüte als Marketingwerkzeug verwenden, können Sie die Präsenz Ihrer Marke vervielfachen, indem Sie eine Tüte wählen, die Ihre Kunden wiederverwenden können und möchten. ”Man muss sich überlegen, wie die Leute die Tüte anschließend verwenden sollen. Nehmen Sie zum Beispiel die IKEA-Tüte: Hinter dieser stehen Abwägungen bzgl. der Größe, wie komfortabel man sie über der Schulter tragen kann und wie strapazierbar sie ist. Die Tüte ist die perfekte Strand- oder Wäschetüte,” sagt Peter Mosgaard und fährt fort: ”Die neue Jubiliäumstüte von Magasin, ist ein anderes Beispiel. Sie ist aus einem haltbaren Material gefertigt, das ”non-woven“ genannt wird und diese extrem wiederverwendbar macht. In der Kombination mit ihrem schönen Design führt dies dazu, dass die Tüte nun überall in Dänemark zu sehen ist: wiederverwendet als Einkaufsnetz, Shoppingtüte oder als Tragetasche, die unter dem Kinderwagen auf Tour liegt.“ Mit einer wiederverwendbaren Tüte von hoher Qualität und mit einem schicken Design dreht Ihre Marke eine extra Runde im Straßenbild. Die zusätzlichen Spaziergänge gewähren zusätzliche Präsenz, und die Erfahrung, die Ihr Kunde mit der Qualität der Tüte macht, wird auf Ihre Marke übertragen. Beides führt Professor Baumann zufolge zu einem gesteigerten Umsatz.

#3 Die Tüte, die die Leute (zurück) in Ihr Geschäft lockt

Unter den wirkungsvollsten Marketingwerkzeugen ist das sogenannte ”psychologische Eigentum”. Der Begriff „psychologisches Eigentum“ bezieht sich darauf, dass Kunden sich mit Ihrer Marke verbunden fühlen, dass sie sich als Mitbesitzer der Marke fühlen. Dieser besondere Grad an Loyalität kann beispielsweise durch intensive und anhaltende Einbeziehung der Kunden sowie durch eine Personalisierung der Produkte für die Kunden erreicht werden.2 Mit einem guten Einblick in den Kunden, dem richtigen Design und den Wirkungsmitteln der Theorie des „psychologischen Eigentums“ ist es tatsächlich möglich, Ihre Kunden ausschließlich dank der Tragetüte in Ihr Geschäft zu locken. ”Dies erfordert, dass Sie Ihre Kunden kennen und die Tragetüte in ein ansprechendes Produkt verwandeln. Die Tüte soll den Kunden dabei helfen, das Selbstbild zu malen, das sie gerne sehen möchten. Dies erfordert oft auch, dass Sie die Tragetüte relativ häufig neugestalten müssen, so dass es einen Anlass gibt, um zurück in Ihr Geschäft zu kommen und das neueste Modell zu erhalten,“ erklärt Peter Mosgaard.

Wie entwerfen wir eine Tüte, die als Verlängerung unserer Marke dient?

Als Inspiration können Sie sich die Marke Björn Borg anschauen, die es mit einer umweltfreundlichen Tüte geschafft hat, weiterhin für die Kunden erkennbar zu sein, da der Tennisplatz und die Marke im Vordergrund stehen. Das sorgt dafür, dass Assoziationen zu dem berühmten Tennisspieler entstehen, nach dem Björn Borg benannt wurde. Ähnliches sehen wir bei der dänischen Ladenkette Normal und ihren Tüten, auf denen ein kleiner Mann und die grüne Farbe für den Wiedererkennungswert sorgt. Normal hat eine Tragetüte aus 80% recycelter Kunststoff erstellt, die in einem Straßenbild mit vielen Tüten als einzigartig beworben wird. Darüber hinaus passt sie zu der Botschaft: „Normale Produkte, unnormale Preise“. Somit ist die Tüte von Normal eine Verlängerung der Marke und anderen Marketingaktivitäten, bei denen die Kunden und ihr Alltag im Vordergrund stehen. Wenn Sie Art und Design der Tüte auswählen, können Sie die Tüte auch als ein Marketingwerkzeug verwenden, das in höherem oder minderem Grad Kunden in Ihr Geschäft locken kann. Die Wahl Ihrer Tüte hat Einfluss darauf, wie oft die Tüte genutzt wird, in welchen Situationen sie genutzt wird und welche Kunden sie verwenden werden. Mit der richtigen Strategie verwandeln Sie Ihre Tragetüte von einem schlichten Transportbehälter zu einem aktiven Teil Ihres umsatzsteigernden Marketings.

Quellen

  1. Baumann C. How brand exposure and experience impact brand recall – Marketing science – CMO Australia. CMO – from IDG. https://www.cmo.com.au/blog/marketing-science/2015/01/22/how-brand-exposure-and-experience-impact-brand-recall/. Veröffentlicht 2015. Abgerufen am 1.5. 2019.
  2. Kirk CP. How Customers Come to Think of a Product as an Extension of Themselves. Harvard Business Review. https://hbr.org/2018/09/how-customers-come-to-think-of-a-product-as-an-extension-of-themselves. Veröffentlicht 2018. Abgerufen am 1.5.2019.
War dieser Artikel hilfreich?
JaNein